05601 58091 30
Mo. - Fr. 8.00 - 16.00 Uhr
Onlineberatung
Termin vereinbaren

Der sportwissenschaftliche Studiengang

für Prävention, Therapie und Rehabilitation

Bewirb dich jetzt für das Wintersemester 2024✍️

Prävention und Bewegungstherapie in Lebenswelten (B.A.)

Das duale Sportstudium für Prävention, Therapie und Rehabilitation

Prävention und Gesundheitsförderung tragen dazu bei, gesund zu bleiben und Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen. Krankheiten zu vermeiden erhöht nicht nur die Lebensqualität jedes Einzelnen, sondern stärkt auch die Zukunftsfähigkeit der Gesundheits- und Sozialsysteme. Gesundheit zu fördern ist ein zentrales Anliegen der Sportwissenschaft. An dieser Stelle setzt der duale Studiengang „Prävention und Bewegungstherapie in Lebenswelten“ an.

  • Duales Studium
  • 6 Semester
  • Ohne NC
  • Staatlich anerkannt
  • Sportwissenschaft
  • Start immer zum WS

Alle Bewertungen lesen

Welche Kompetenzen vermittelt das Studium Prävention und Bewegungstherapie in Lebenswelten

Das Studium vermittelt persönliche, soziale und methodisch-analytische Kompetenzen sowie Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Die Studierenden lernen das Anwenden und Verstehen funktioneller Diagnostik und erkennen physische, psychische und psychosoziale Beeinträchtigungen. Risikofaktoren werden erkannt und präventiv bearbeitet. Sie verfügen über fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten, um auf Lebenswelten ausgerichtete Präventions-, Bewegungs- und Therapieprogramme zu planen, zu erarbeiten und umzusetzen. Die Absolventen besitzen fachliche und soziale Kompetenzen, um in ihrem präventiven und sporttherapeutischen Handeln mit Ärzten, Sportwissenschaftlern und Therapeuten interdisziplinär und problemlösend zusammenzuarbeiten. Sie können in Therapie und Rehabilitation immer dann tätig sein, wenn es sich nicht um primär ärztlich zu erbringende Leistungen handelt.

%

Qualifikationslevel

Ablauf des Studiums
Der Präsenzunterricht findet am Studienort in Baunatal statt. An drei bis vier Tagen pro Monat wird dir von unserem Lehrteam in Vorlesungen und praktischen Modulen umfangreiches Wissen vermittelt. Während des Grundstudiums im ersten Jahr finden die Präsenzphasen entweder Dienstag bis Donnerstag oder Freitag bis Sonntag immer im Wechsel statt. Nach dem Grundstudium finden die Präsenzphasen hauptsächlich von Donnerstag (ab Mittag) bis Sonntagmittag statt.

Mit über 1.100 Präsenzstunden während der Regelstudienzeit erreichen wir das Niveau eines Vollzeitstudiums. Dies macht den großen Mehrwert des dualen Studiums an der dba deutlich. Wenn du mit Menschen arbeiten, sie anleiten, sie coachen, sie individuell beurteilen und betreuen möchtest, ist es notwendig, dies von erfahrenen Dozenten im Direktunterricht zu lernen.

Die Studiengebühren
Die Studiengebühr beträgt 490,- € pro Monat und wird in der Regel vom Ausbildungsunternehmen übernommen und mit deinem Einkommen verrechnet. Wie hoch dein Einkommen ist hängt von deiner wöchentlichen Arbeitszeit im Unternehmen ab und wird individuell zwischen dir und dem Unternehmen festgelegt. Wir empfehlen eine wöchentliche Arbeitszeit im Ausbildungsunternehmen zwischen 20 und 30 Stunden.

Bitte beachte, für das Studium bist du berechtigt BAföG zu beantragen.

BAföG-Stelle Landkreis Kassel
Kohlenstraße 132
34121 Kassel
Telefon: 0561 1003 1292

Bafög beantragen

Zulassungsvoraussetzungen
Das duale sportwissenschaftliche Studium richtet sich an Menschen, die gerne körperlich aktiv sind, Lust haben, mit Menschen zu arbeiten und ihre Zukunft im Gesundheitssektor, dem Wachstumsmarkt, sehen. Das Studium wendet sich an Personen, die ihre wissenschaftlichen Kenntnisse praktisch anwenden möchten.

Folgende Zulassungsvoraussetzungen sind erforderlich

  • Abitur oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Meister mit IHK-Abschluss oder
  • Mittlerer Bildungsabschluss und Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung (IHK) mit einer Abschlussnote 2,5 oder besser (Sollte die Abschlussnote der Berufsausbildung schlechter als 2,5 sein, ist eine Aufnahmeprüfung notwendig)
  • Nachweis eines Ausbildungsbetriebes

Es ist keine Sporteignungsprüfung notwendig!

Bewerbungsunterlagen
Bitte beachte, du musst dich bei deinem gewünschten Ausbildungsunternehmen und separat an dba bewerben.
Wir empfehlen dir, deine Bewerbungsunterlagen frühzeitig, auch wenn du noch kein Ausbildungsunternehmen hast, an der dba einzureichen. Auch dein Schulabschlusszeugnis kannst du uns nachreichen, falls du dein Abitur noch nicht in der Tasche hast.

Für eine Bewerbung an der dba benötigen wir

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformblatt
  • Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie des Schulabschluss-Zeugnisses
  • Nachweis über Qualifizierungen (falls vorhanden)
  • Angaben zum Ausbildungs- bzw. Praxisbetrieb

Mehr Informationen findest Du hier.

Ausbildungsunternehmen finden

Partnerfinder

Im Partnerfinder findest du alle Ausbildungspartner der dba. Wir gewinnen wöchentlich neue Ausbildungspartner und erweitern die Karte regelmäßig, also immer wieder rein schauen lohnt sich. Generell kannst du aber auch ein Unternehmen ansprechen, das noch kein Ausbildungspartner der dba ist. Gerne unterstützen wir dich dabei, falls du unsicher bist oder du Rückfragen des Unternehmens zur dba, den Studieninhalten oder zu organisatorischen Dingen nicht beantworten kannst.

Ausbildungspartner der dba

Ausbildungspartner der Deutschen Berufsakademie Sport und Gesundheit

Jetzt Onlineberatung anfordern
Du möchtest dich über diese oder eine andere Aus- und Weiterbildung beraten lassen? Dann nutze jetzt unsere Onlineberatung.

Modulübersicht des Studiengangs

Mit über 40% praktischen Inhalten während der Präsenzzeit in Baunatal, setzt das duale Sportstudium an der dba neue Maßstäbe. Getreu dem Motto, Vorsprung durch Direktunterricht, legen wir großen Wert darauf, Theorien und Gesetze auf die Anwendungsfelder in die Praxis zu übertragen. Bei den praktischen Modulen liegt der Fokus auf einer korrekten Übungsausführung für eine eigene Körper- und Technikerfahrung.

Nachfolgend ein Auszug der fachspezifischen Inhalte

Gesetzliche Rahmenbedingungen für Prävention und Bewegungstherapie
  • Grundlagen des BGH
  • HGB und SGB
  • Rehabilitationsrichtlinien
  • Rechtsgrundlagen im Sportmanagement
  • Rechte und Pflichten des Bewegungs- und Sporttherapeuten
Bewegung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen
  • Krankheitsbilder im Kindes- und Jugendalter
  • Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche konzipieren
  • Motorische Entwicklung im Kindes- und Jugendalter
Belastbarkeit und Gesundheit in Beruf und Arbeit
  • Arbeitsphysiologie
  • Belastbarkeit
  • Belastungs- Beanspruchungskonzept und Dosis-Wirkungsprinzip
  • Grundkenntnisse der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung
  • Relevante Berufskrankheiten
Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Strategische und operative Zielsetzungen eines BGM
  • Maßnahmenauswahl und -planung sowie Umsetzungsmöglichkeiten
Bewegung und Gesundheit in der Lebenswelt der Älteren
  • Soziologische Grundlagen von Gesundheit und Krankheit
  • Zusammenhang von Gesundheit und Bewegung und Alter
  • Bewegungsförderung bei der Prävention Pflegebedürftiger
Bewegungstherapie bei chronischen Erkrankungen
  • Epidemiologie und Ätiologie chronischer Erkrankungen
  • Therapeutisches Assessment
  • Diagnostik
  • Qualitätssicherung und Befunddokumentation
  • Verhaltensbezogene bewegungstherapeutische Interventionskonzepte
  • Handlungskompetenz im Umgang mit Patienten/Rehabilitanden
Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Maßnahmenauswahl, -planung und -umsetzung
  • Arbeitsassoziierte Erkrankungen
  • Ernährung
  • Mobbing
  • Stress
  • Beantragung von Präventionsleistungen (ZPP)
  • Leistungsabrechnung in der Praxis
Ernährung und Gesundheit in Lebenswelten

Veranstaltungstipp

Digitaler Infotag

🧑‍🎓 Alles zum Bachelorstudium

📅 19.04.2024

⏰ 16 Uhr bis 17 Uhr

Feedback unserer Studierenden zum Studiengang

Impressionen aus den Präsenzphasen

Karrierechancen für Absolventen

Nachfolgend findest du eine Auflistung von Möglichkeiten die wir für dich nach deinem Studium sehen. Sicher ist diese Liste nicht vollständig. Sie hilft dir aber ein besseres Bild deiner möglichen beruflichen Zukunft zu erhalten. Bitte beachte, die Auflistung gilt für alle drei Bachelor Studiengänge. Je nach gewähltem Schwerpunkt passt das ein oder andere Angebot natürlich besser.

  • Fitness-, Wellness- und Gesundheitsstudios: Du leitest die Trainingsfläche, den Bereich Sporttherapie oder das gesamte Unternehmen.
  • Vereine und Verbände wie z. B. Sportvereine mit eigenen Sportstätten: In Breitensportvereinen übernimmst du die Planung und Weiterentwicklung des Sport- und Gesundheitsangebotes in führender Position und kannst verschiedene Angebote auch selbstständig durchführen. In Profivereinen arbeitest du zum Beispiel als Athletiktrainer oder unterstützt allgemein bei der Weiterentwicklung der Athleten. Auch Sportverbände wir der DFB oder DHB sind mögliche Arbeitgeber.
  • Bildungseinrichtungen, Volkshochschulen und Beratungsunternehmen: Du arbeitest als Dozent:in oder in der Unternehmensberatung.
  • Krankenkassen: Weiterentwicklung, Koordination und Durchführung von Präventionsangeboten für Mitglieder.
  • Anbieter von Rehasport/Präventionsmaßnahmen: Nach dem Studium kannst du dich bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifizieren lassen und deine eigenen Präventionsangebote entwickeln und am Markt etablieren.
  • Gesundheitsmanager in Betrieben: Die Thematik Betriebliches Gesundheitsmanagement oder Betriebliche Gesundheitsförderung ist in fast jedem mittleren oder großen Unternehmen angekommen. Hier wird Fachpersonal benötigt diese Bereiche aufzubauen und zu leiten.
  • Freiberufliche Tätigkeit als (Personal-) Trainer
  • Hotels, Ferienanlagen oder Kreuzfahrtschiffe: Etwas außergewöhnlich, aber auch hier werden Experten für die Themen Bewegung und Gesundheit benötigt.
  • Verlage/Redaktionen im Fitness-, Gesundheits- und Sportbereich
  • Kommunen und öffentliche Einrichtungen: Einige Kommunen haben bereits "Gesundheitsmanager" installiert. Deren Aufgabe kann es zum Beispiel sein, Konzepte zu entwickeln, um der Bevölkerung ein umfangreiches Sport- und Gesundheitsangebot anzubieten.
  • Kindergärten und Seniorenresidenzen: Du bekommst das Wissen, um für jede Lebenswelt die richtigen Bewegungs- und Gesundheitskonzepte zu entwickeln.
  • Vertrieb von Sportgeräten
  • Schulen: Es besteht die Möglichkeit als Sportlehrer zu arbeiten. Die Zugangsvoraussetzungen sind in den Bundesländern unterschiedlich. Teilweise musst du nach dem Studium noch eine Weiterqualifikation absolvieren. Informiere dich dazu bitte entsprechend bei der zuständigen Behörde in deinem Bundesland.
  • Ernährungsfach- und Physiopraxen: Erweiterung des Kerngeschäftes durch das Anbieten von trainingswissenschaftlichen Ansätzen.
  • Rehakliniken: Du leitest die Trainingsfläche oder zum Beispiel den Bereich Sporttherapie.

Infomaterial zum Studium anfordern

Datenschutzhinweis

10 + 11 =

Häufig gestellte Fragen

Wir haben dir hier die häufigsten Fragen aufgelistet. Melde dich gerne bei uns wenn du weitere Fragen hast.

Gibt es eine Bewerbungsfrist an der dba?

Es gibt keine Bewerbungsfrist

Anders als an staatlichen Universitäten gibt es an der dba keine Bewerbungsfrist. Auch ein Einstieg zu einem späteren Zeitpunkt und damit die Integration in einen bestehenden Jahrgang sind möglich. Natürlich immer nur, solange noch freie Studienplätze verfügbar sind.

Welche Zulassungsvoraussetzungen werden für das Studium benötigt?

Folgende Zulassungsvoraussetzungen sind erforderlich

Abitur oder
Fachhochschulreife oder
Meister mit IHK-Abschluss oder
Mittlerer Bildungsabschluss und Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung (IHK).
Sollte die Abschlussnote der Berufsausbildung schlechter als 2,5 sein, ist eine Aufnahmeprüfung notwendig. 

und

Nachweis eines Ausbildungsbetriebes

Alle Details regelt die Zulassungsordnung der dba.

Werden Vorkenntnisse im Studium anerkannt?

Ja, vor allem wenn du bereits studiert hast, können wir unter Umständen mit unserem Äquivalenzverfahren Inhalte anrechnen. Dadurch kann sich deine Studienzeit oder die Studiengebühr verringern. Bitte sende uns mit deiner Bewerbung alle deine Lerninhalte deines vorherigen Studiums. Wir prüfen dann ob und wie viel wir dir anrechnen können.

Was kostet das Studium?

Die monatlichen Studiengebühren betragen 490 € und werden in der Regel vom Ausbildungsunternehmen übernommen.

Wie lange dauert das duale Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester, also 3 Jahre.

Wie finde ich ein geeignetes Unternehmen?

Ein geeignetes Unternehmen kann ein lokales Sportstudio, Rehazentrum, Seniorenheim, ein Sportverein, ein Unternehmen das betriebliches Gesundheitsmanagement anbietet, eine Orthopädiepraxis oder ähnliches sein. Auch Schulen oder Kindergärten können als Praxisunternehmen dienen. Wichtig, deine täglichen Aufgaben im Unternehmen sollten zumindest einen nicht geringen Anteil der Lerninhalte des Curriculum der dba wieder spiegeln. Wenn du dir unsicher bist kontaktiere uns, wir beraten dich gerne dazu und helfen dir das passende Unternehmen zu finden. In unserem Partnerfinder findest du Unternehmen, die einen Studienplatz anbieten und mit der dba bereits zusammen arbeiten. 

Du kannst aber auch Unternehmen ansprechen, die noch kein Partner der dba sind. Auch hier unterstützen wir dich gerne.

Muss ich bereits ein Praxisunternehmen haben bevor ich mich an der dba bewerbe?

Nein, du kannst deine Bewerbungsunterlagen an uns senden, auch wenn du noch kein Praxisunternehmen hast. Natürlich erwarten wir von unseren angehenden Studenten, dass Sie sich selbstständig um ein Ausbildungsunternehmen bemühen. Dennoch können wir Bewerber unterstützen indem wir Sie in unseren Studentenfinder aufnehmen. Dieser wird regelmäßig von unseren Praxispartnern besucht. Um dich in den Studentenfinder aufzunehmen benötigen wir aber deine Bewerbung.

Wie lange arbeitet ein dualer Student?

Gesetzlich ist eine maximale Arbeitszeit von 35 Stunden pro Woche erlaubt. Du musst mindestens 16 Stunden pro Woche arbeiten. Manche Unternehmen rechnen die Präsenztage an der dba auch als Arbeitszeit, in diesem Fall sind 35 Stunden in Ordnung. Sollten die Präsenztage nicht als Arbeitszeit gelten, empfehlen wir eine Arbeitszeit zwischen 20 und 30 Stunden pro Woche. Bitte besprecht dies individuell mit eurem Ausbildungsunternehmen. Du hast natürlich Anspruch auf den gesetzlichen Urlaub.

Was verdient ein dualer Student?

Dies ist abhängig von dem individuellen Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen. In der Regel übernimmt der Arbeitgeber die Kosten für das Studium. Zusätzlich kann der Student einen individuellen Arbeitslohn mit dem Unternehmen vereinbaren.

Aus Erfahrung verdienen die Studierenden im ersten Jahr bei 20 bis 25 Wochenstunden Arbeitszeit ca. 850 €. (inklusive Studiengebühren)

Was hat ein Betrieb von einem dualen Studenten?

Der/die Studierende steht im Unternehmen bereits ab dem 1. Semester ca. 20 bis 30 Stunden pro Woche mit ständig wachsenden Qualifikationen zur Verfügung.

Der/ die Studierende verfügt bereits ab dem 2. Semester über die Fitnesstrainer A-Lizenz.
Das Zusatzangebot, Rehasportkurse gem. §44 SGB IX anzubieten, ist in das Studium integriert und wird nach dem 3. Semester erworben. Das Unternehmen profitiert von einem/-r akademisch ausgebildeten Mitarbeiter/-in, der/die keine zusätzliche Zertifizierung für Präventionsangebote gem. §20 SGB V benötigt.

Kann ich schon während des Studiums meine Karriere anschieben?

Da du bereits in den ersten beiden Semestern die Fitnesstrainer-A-Lizenz erwirbst, kannst du ab diesem Zeitpunkt voll verantwortlich als Fitnesstrainer arbeiten. Nach dem 3. Semester hast du den Übungsleiter B-Sport in der Rehabilitation (Orthopädie) in der Tasche und kannst sogar schon eigene Rehasportkurse geben. So bist du bereits während des Studiums eine vollwertige Arbeitskraft. Der staatlich anerkannte Bachelorabschluss findet europaweit Anerkennung, sodass du entweder einen Masterabschluss anstreben, oder die Karriere in der Praxis fortführen kannst.

Duales Studium, was heißt das?

Dual (von lateinisch dualis „zwei enthaltend“) studieren bedeutet, neben den theoretischen Inhalten an der Universität auch praktische Berufserfahrung in einem Unternehmen zu sammeln. Die dba bietet ein praxisintegriertes Studium, welches ein wissenschaftliches Studium mit einer praktischen Tätigkeit im Unternehmen verbindet. Die Studierenden schließen als Bachelor of Arts (B.A.) in der gewählten Studienrichtung ab.

Wie verläuft das Blended Learning Studium?

Das Blended Learning verknüpft 3 Lernplattformen miteinander.

  • Zum einen hat der/die Studierende Präsenzphasen an der dba. Diese finden einmal im Monat für 3 bis 4 Tage statt.
  • Zum anderen sammelt der/die Studierende während der Arbeitszeit in seinem Unternehmen Praxiserfahrung.
  • Parallel dazu absolviert der/die Studierende ein Selbststudium von zu Hause aus. Die hierfür notwendigen Unterlagen und Lehrmaterialien werden auf einer Online-Plattform zur Verfügung gestellt.
Welche Besonderheiten bietet gerade dieses Sportstudium an der dba?

Das Studium an der dba ist dual ausgerichtet und im „Blended Learning“ Format konzipiert. Mit unserem modernen eLearning Angebot unterstützen wir das Studium von zu Hause und ermöglichen eine flexible Zeiteinteilung des Selbststudiums.
Dazu ist das Studium stark praxisorientiert ausgerichtet. Dies bedeutet, dass über 40% der Studieninhalte in der Praxis unterrichtet werden. Traditionell beinhalten die Sportmodule an den Universitäten nach wie vor den Sportarten-Mix (z.B. Turnen, Leichtathletik, Fußball, Schwimmen, etc.).

Die dba setzt grundlegend bei den sportmotorischen Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und deren Trainierbarkeit an. Außerdem stehen die gesundheitlichen Aspekte und der demografische Mix, also Sport mit allen Altersgruppen, im Mittelpunkt.
Durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis lernen die Studenten schon während des Studiums, sich konkreter mit Problemsituationen aus dem Berufsalltag auseinanderzusetzen und selbstständig Lösungsansätze zu entwickeln. Die damit gezielte Vorbereitung auf das Berufsleben im Sport- und Gesundheitsbereich ist in dieser Form einzigartig und an keiner anderen Hochschule oder Universität so wiederzufinden.

Sind Fremdsprachenkenntnisse für das Studium eine Voraussetzung?

Grundkenntnisse/ Schulkenntnisse in Englisch in Wort und Schrift sind wünschenswert.

Welchen Wert hat der Abschluss Bachelor of Arts an der dba im Vergleich zu Abschlüssen staatlicher Hochschulen?

Der Bachelor of Arts der dba ist staatlich anerkannt und daher zu Abschlüssen staatlicher Hochschulen wie zum Beispiel der Sporthochschule Köln gleichwertig.

Um mit dem Studium zu beginnen, muss man einen Sporteignungstest absolvieren?

Nein, aber ein ärztliches Attest über gesundheitliche Eignung ist erforderlich.

Ich bin selbstständig und würde gerne trotzdem das duale Studium durchführen. Geht das?

Ja, in diesem Fall fungiert Ihr Unternehmen als Praxispartner.

Alle Vorteile noch einmal auf einen Blick!
  • Nur 36 Monate Studienregelzeit (keine Semesterferien)
  • Fitnesstrainer A-Lizenz1) und Übungsleiter B-Sport in der Rehabilitation (Orthopädie)2 nach dem zweiten Semester automatisch integriert
  • Weitere Lizenzen wie Indoor Cycling, Nordic Walking, Personal Trainer oder Athletiktrainer können kostengünstig erworben werden
  • Kein Blockunterricht, monatliche gut planbare Präsenzphasen
  • Über 40 % Praxis während der Präsenzphase, sehr hoher praktischer Anteil
  • Abbruchquote unter 10 %
  • Individuelle Betreuung und Beratung durch die dba während des Bewerbungsprozesses und der Studienzeit
  • Partnerschaftliche Lernatmosphäre
  • Persönliches Coaching durch Dozenten in kleinen Lernteams
  • Studium im innovativen Modell des Blended Learning

1)Die Fitnesstrainer A-Lizenz wird auf der Basis eines Äquivalenzverfahrens der anerkannten A-Lizenz der dflv erworben. Hierfür muss eine zusätzliche Klausur geschrieben werden. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die notwendigen Praxisstunden sind mit dem dualen Ansatz gewährleistet.
2) Der Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation (Orthopädie) wird durch die Teilnahme an einem parallel zum Studium angebotenen Ausbildungsseminar erworben. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Beide Lizenzen werden auf freiwilliger Basis erworben und haben keine Auswirkungen auf das Gesamtergebnis der Studienleistung.